Hohe Straße 6

Hohe Straße 6 in Aschersleben

Schauen Sie sich unser aktuelles Bauprojekt an.

Geschichte

  • Das Wohn- und Geschäftshaus geht im Kern bis in das 17. Jahrhundert zurück
  • Der ausgedehnte zugehörige Wirtschaftshof erstreckt sich von der Hohen Straße bis zur nördlichen Stadtmauer
  • das Vorderhaus und die Hofstelle gehörten im Jahr 1825 nachweislich dem Aschersleber Stadtrat und Fabrikbesitzer Bartels und dessen Familie
  • Im Jahr 1880 wurde der Mediziner und Kreisgerichtsrat a.D.  Dr. R. Henke als Eigentümer des Hofes nachgewiesen
  • 1885 erwarb der einflussreiche Seifenfabrikant Dr. Chr. Kuntze das Anwesen
  • Er führte in den folgenden Jahren eine Reihe von Umbauten und Sanierungen an den Gebäuden durch
  • So beantragte er unter anderem, im November 1886 den Bau einer zweigeschossigen Niederlage (eine Art Lagergebäude) für seine Fabrik an der Stadtmauer, der Grundstücksgrenze
  • Am Haupthaus verbirgt sich straßenseitig ein verputztes Fachwerk
  • An der Hofseite findet man am Giebel eine reichgegliederte Fachwerkwand mit niedersächsischer Prägung
  • Das Gebäude samt Niederlage steht unter Denkmalschutz
  • Seit 1999 steht es leer

Das Projekt

  • im Jahr 2019 werden wir das zweigeschossige Wohn- und Geschäftshaus, das Haupthaus, umfangreich sanieren
  • dort entstehen ausschließlich Gewerberäume
  • als Mieter konnten wir die Akademie Überlingen gewinnen